本文へスキップします。

Das Ziel ist „Sport für jedermann“

Die Sasakawa Sports Foundation (SSF) wurde im März 1991 gegründet.

Seit ihrer Gründung hat sich die SSF vielfältig betätigt, etwa in Form von Untersuchungen, Stipendienprogrammen und internationalem Kulturaustausch, um die Freude am Sport „für jeden, jederzeit und überall“ zu fördern.

Japan steht vor den Herausforderungen einer zurückgehenden Geburtenrate und einer alternden Bevölkerung; dies hat das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung sportlicher Aktivität und gesunder Lebensführung gesteigert. Trotzdem ist der Anteil von Menschen, die selten oder nie Sport treiben, während der vergangenen zehn Jahre stets in etwa auf demselben Niveau geblieben, nämlich bei fünf von zehn Personen. Die SSF ist überzeugt, dass wir dafür verantwortlich sind, diese schockierenden Zahlen zu ändern und dazu beizutragen, ein gesundes, dynamisches Umfeld für jeden zu schaffen. Dies ist die Mission der SSF.

Das erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts ist vorbei. In dieser Zeit hat die Regierung Anstrengungen für eine neue Gestaltung der Sportpolitik unternommen. Mitten in dieser Zeit der Veränderungen hat die SSF ihr 20. Jubiläum gefeiert und beschlossen, ihre Forschungstätigkeit auszubauen, in der die verschiedensten Untersuchungsdaten zusammengefasst und analysiert werden. Auf diese Weise können wir uns aktiv in die lokale und landesweite politische Arbeit einbringen und Programme für Sportorganisationen ausarbeiten. Darüber hinaus können wir Programme entwickeln und umsetzen, die unserer Vision für den Sport der Zukunft Gestalt verleihen.

Die SSF wird sich auch weiter getreu dem Motto „Sport für jedermann“ engagieren, einem Grundgedanken, der darauf abzielt, eine glücklichere, gesündere Gesellschaft aufzubauen, und dessen ultimatives Ziel es ist, das Sportleben jedes Einzelnen zu bereichern und eine Umgebung zu schaffen, in der jeder auf seine Art Freude am Sport haben kann.

Kazutoshi Watanabe, Präsident
Sasakawa Sports Foundation

ページの先頭に戻る