本文へスキップします。

Tätigkeitsüberblick

1. Forschung und Untersuchungen

Das Institute of Sports Policy innerhalb der SSF führt Untersuchungen zur Datenermittlung, Fallstudien und empirische Studien in den folgenden drei Bereichen durch: „Sportpolitik“, „Gemeinschaftssinn durch Sport" und „Förderung von Sport unter Kindern und Jugendlichen“.

Das Institut sammelt und analysiert Daten und fortgeschrittene Fallstudien sowohl in Japan als auch im Ausland. Diese sind für die sportpolitische Planung der Landesregierung und der lokalen Behörden von Bedeutung, ebenso wie für diverse Organisationen, die Sportförderungsprogramme einrichten. Anhand der aus Forschung und Untersuchungen hergeleiteten Fakten erarbeitet die SSF aktiv Vorschläge an die Regierung und unterbreitet den Sportorganisationen Pläne.

2. Forschungsstipendien und Entwicklung von Personalressourcen

< Forschungsstipendien >

Das Sasakawa-Sportstipendienprogramm soll wichtige Forschungen auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften unterstützen, die zur Förderung des Sports in Japan beitragen.

Im Rahmen dieses Programms will die SSF die Debatte um die japanische Sportpolitik weiterbringen und junge Forscher heranziehen, die sich um die Zukunft der nächsten Generation kümmern.

< Sportpolitik für Japan >

Durch das Programm „Sportpolitik für Japan“ will die SSF dazu beitragen, Führungskräfte heranzubilden, die einmal die Zukunft der Sportförderung in Japan gestalten werden. Dieses Programm bietet Sportstudenten Ideen zum gegenseitigen Austausch und die Möglichkeit zur Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse.

< Offene Forschungseinrichtung „Gakuyukan“ >

„Gakuyukan“ ist eine Mehrzweckeinrichtung im SSF-Büro, die jeder Forschungsinteressierte nutzen kann. Sie ist mit einer Büchersammlung und einem Archiv zur Welt des Sports ausgestattet. Die Einrichtung besitzt mehr als 3.000 japanische und ausländische Veröffentlichungen und bietet kostenlosen Internetzugang.

3. Zusammenarbeit mit den Kommunen

Die SSF fördert ein landesweites Sportprogramm namens „Challenge Day“, das die Menschen zur sportlichen und körperlichen Betätigung animieren soll. Im Rahmen dieses Programms treten Kommunen ähnlicher Größe in Wettbewerb, indem ermittelt wird, wo am letzten Mittwoch des Monats Mai die meisten Einwohner mindestens fünfzehn Minuten lang einer sportlichen oder körperlichen Betätigung nachgehen. Mit dem Challenge Day kann die SSF ihr Verhältnis zu den Kommunen und anderen Organisationen vertiefen und demonstrieren, dass sich Sport gemeinschaftsfördernd auswirkt und die Beziehungen zwischen Menschen unterschiedlicher Generationen verbessert; außerdem kann sie beratend tätig sein, um es den Bewohnern der Kommunen zu ermöglichen, sich an ihrem Wohnort sportlich zu betätigen.

In Zusammenarbeit mit den am Challenge Day beteiligten Kommunen und anderen Gemeindeverwaltungen aus ganz Japan erarbeitet die SSF zudem Sportförderungspläne für die Kommunen und stellt die Ergebnisse ihrer Untersuchungen und Forschungen zur Verfügung.

4. Öffentlichkeitsarbeit

Die SSF verbreitet Informationen über ihre oben beschriebenen Aktivitäten und veröffentlicht für die Sportpolitikforschung relevante Neuigkeiten aus der Welt des Sports in Japan und im Ausland. Dazu nutzt sie ihre offizielle Website, soziale Netzwerke, Symposien, Seminare und internationale Konferenzen.

Als Teil ihrer Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht die SSF in Form des „SSF National Sports-Life Survey“ die Ergebnisse einer landesweiten Untersuchung zu Sport und Lebensweise, die halbjährlich durchgeführt wird, um ein aktuelles Bild über die sportliche Betätigung bzw. Beteiligung am Sport in Japan zu liefern.

Die SSF bringt auch das weit verbreitete Sport White Paper heraus, das die neuesten Daten zu Japan und zum Ausland enthält.

ページの先頭に戻る